Über diesen Blog

Der Beruf als Tier- und Naturfilmer ist interessant und abenteuerlich. Und er bietet jede Menge kleiner Anekdoten und Geschichten. Die wollen wir hier erzählen. Und natürlich von unseren Projekten berichten. Viel Spaß dabei... Mehr unter www.robinjaehne.de

Freitag, 21. April 2017

Bad Meinberger Naturfilmnacht mit Filmpremiere

Am 29. April ist es wieder so weit: Dann beginnt um 19.30 Uhr wieder die Naturfilmnacht im Bad Meinberger Kurtheater. Und es gibt eine Filmpremiere: Der Directors Cut der neuen Naturfilms "Zwischen Barthe und Recknitz - Nordvorpommersche Waldlandschaft". Dieser Film entstand in einer sehr guten Zusammenarbeit mit dem Tierfilmer Jens Klingebiel - Kamera, Regie und Schnitt haben wir gemeinsam gemacht. Dabei entstanden einzigartige Aufnahmen, von Kranichen aus der Ei-Perspektive oder einer spannenden Interaktion zwischen Rohrweihe, Graureiher und Schreiadler. 
Im Programm wird außerdem noch ein neuer Imagefilm über den Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge zu sehen sein und schließlich gibt's ein paar Ausschnitte aus dem neuen Film über den Schieferfalken im Oman, der demnächst Premiere feiert. 
Es lohnt sich also, vorbei zu kommen:-))

Tickets gibt es hier...


Freitag, 14. April 2017

Zu Gast bei "Daheim und Unterwegs" im WDR

Zu Gast bei "Daheim und Unterwegs" im Kölner Studio: Gestern gab es live ein kleines Gespräch in der Nachmittagssendung des WDR. Anlässlich der Aktion rund um die Gartenvögel wurde der Naturfilmer Robin Jähne vorgestellt.... Es hat Spaß gemacht - und ich konnte auch eine Lanze für die Schönheiten meiner Lippischen Heimat brechen....

Hier gehts zum Film in der Mediathek


Kurz vor der Sendung: Da werde ich gleich sitzen... Schön ist natürlich der Osterhase im Hintergrund!

Hier wird die Fernsteuerkamera vorgestellt...

Ohne Worte :-))

Zwischen Kameras fühle ich mich wohl!

... die Studioatmosphäre war sehr entspannt und nett!

Donnerstag, 9. März 2017

Trailer zu unserem Nordvorpommern-Film

sooo, da ist er: Der Trailer zu unserem Nordvorpommern Film. Der Directors Cut wird nun auch auf DVD erhältlich sein, und wir bieten natürlich auch Vorträge an. Dabei zeigen wir nicht nur de Film, sondern berichten auch von den teilweise abenteuerlichen Dreharbeiten und gehen auf Fragen der Zuschauer ein.


Donnerstag, 2. März 2017

Making of von unserem Nordvorpommern-Film....

Für ihren Film "Auf Entdeckungsreise zwischen Barthe und Recknitz - Nordvorpommersche Waldlandschaft" waren die Naturfilmer Robin Jähne und Jens Klingebiel ein knappes Jahr unterwegs. Nun ist der Directors Cut mit vielen zusätzlichen Szenen fertig gestellt. Und es gibt ein kleines Making-of...


Donnerstag, 17. November 2016

Imagefilm für "unseren" Naturpark

Wir lieben unsere Heimat am Teutoburger Wald. Und unseren Naturpark. Weil die Landschaft hier schön ist. Weil sich hier noch sehr viel halbwegs intakte Natur befindet. Weil man sich freut, nach Filmexpeditionen in die interessantesten Erdteile, wieder zu Hause zu sein. Weil es eben Heimat ist.
Und so liegt in unseren kleinen Imagefilm über den Naturpark Teutoburger Wald /Eggegebirge sehr viel Herzblut. Hier ist er:


Donnerstag, 29. September 2016

Dank der Technik hautnah dabei...

Geplant haben wir das Projekt schon länger, und es sind auch schon die erste, wirklich einzigartige Bilder "im Kasten". In diesem Jahr sind wir mit unseren Schwarzstörchen einen großen Schritt weiter gekommen. Unser Ziel: Wir möchten mit der Kamera hautnah beim Geschehen im Horst dabei sein. Das geht nur mit besonderer Technik, die aus der Ferne gesteuert wird. Denn oberstes Gebot ist es, die Tiere nicht zu stören. 
Es gab Experten und Förster, die uns da wunderbar unterstützt haben und noch unterstützen. Das ist wichtig, denn wir kennen es auch anders: Selbst ernannte Naturschützer und Grünröcke, die uns sozusagen Knüppel in den Weg werfen oder unsere Arbeit sabotieren. Dabei geht es uns vor allem um ein gemeinsames Ziel, was alle haben sollten: Über die Wunder der Natur vor der Haustür aufzuklären und für Verständnis zu werben. Verständnis für den Schutz und den Erhalt der Lebensräume dieser wunderbaren Tiere. 
Wir verraten natürlich nicht, wo die Aufnahmen entstanden sind und zeigen sie auch erst jetzt, nach Beendigung der Brutsaison. 
Aber wir hoffen, dass wir mit diesen ersten Standbildern aus dem Filmmaterial ein wenig die Begeisterung teilen können, die wir für diese Tiere empfinden...
Demnächst zeigen wir hier übrigens noch weitere Bilder und berichten von einigen besonderen Beobachtungen...

Die jungen Schwarzstörche...

Der Futterdienst ist angekommen

3 Wochen später sind die Kleinen deutlich gewachsen

Dienstag, 6. September 2016

Sonnenaufgang am Hermann

Zwar erstrahlte es bei den Aufnahmen noch nicht im Hochdruckglanz, wohl aber in der Morgensonne. Das Hermannsdenkmal soll in ungewöhnlicher Perspektive in zwei Filmprojekten auftauchen. Diese Szene gefiel uns besonders, und wir möchten unsere Freunde an unserer Freude darüber teilhaben lassen.... Wir danken dem Lippischen Landesverband für die Unterstützung!